Aquarium richtig reinigen

Aquarium reinigen

Ein schönes Aquarium mit bunten Fischen ist ein Blickfang in jedem Wohnzimmer. Leider ist die Reinigung des Aquariums mit einigem Aufwand verbunden. Mit ein paar Tipps kann man sich diese Arbeit aber ein bisschen leichter machen.  Beachten sollte man das ein Aquarium den Lebensraum für Fische und Pflanzen bildet und daher nicht zu oft und nicht zu gründlich gereinigt werden sollte.

Boden reinigen

Auf dem Boden des Aquariums sammeln sich mit der Zeit Futterreste, abgestorbene Pflanzenteile und Ausscheidungen der Fische. Um viele Futterreste zu vermeiden, füttert man am besten sparsam. Mit einem Kescher* kann man auch direkt anfallende Futterreste und abgestorbene Pflanzenteile entfernen.

Die Verschmutzungen am Boden werden Mulm genannt und zum Säubern kann man einen Mulmsauger*, auch Mulmglocke genannt, benutzen. Da mit der Mulmglocke auch Wasser angesaugt wird, kann man diese Reinigung gut mit einem Wasserwechsel verbinden.

Scheiben vom Aquarium reinigen

Um die Scheiben vom Aquarium zu reinigen ist ein Scheiben-Reinigungsmagnet* am praktischsten. Ein Teil des Magneten ist innen und eins aussen. Man muss sich nicht die Hände nass machen und für die Fische entsteht kein Stress durch die Hand im Wasser.

Weitere Möglichkeiten die Scheiben zu reinigen sind ein Algenschwamm und für hartnäckige Ablagerungen ein Klingenreiniger.

Filter reinigen

Den Filter sollte man nur alle paar Monate reinigen. Man nimmt den Filter aus dem Aquarium und entfernt das Filtermaterial. Es sollte dann mit lauwarmem Wasser ausgewaschen werden. Da in dem Filter viele nützliche Bakterien leben, sollte man ihn nicht zu gründlich reinigen.

Das Wasser im Aquarium wechseln

Ein Wasserwechsel sollte man ungefähr alle 2 Wochen machen. Dabei wird nicht das komplette Wasser gewechselt, sondern nur 20 bis 30 %. Das Wasser kann man nicht direkt aus der Leitung nehmen, es muss erst aufbereitet werden. Leitungswasser enthält Chlor und das vertragen die Fische und Pflanzen im Aquarium nicht so gut.

Die Wasserqualität überprüft man mindestens einmal in der Woche mit Teststreifen oder einem digitalen Wassertester*. Bei einem Salzwasser-Aquarium überprüft man zusätzlich noch den Salzgehalt mit einem Dichtemesser.

Bücher zum Thema Aquaristik

1 x 1 der Aquaristik: Ausstattung, Technik, Pflege*
Gay, Jeremy (Autor); 256 Seiten - 14.06.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Franckh Kosmos Verlag (Herausgeber)
14,99 EUR
Aquaristik für Einsteiger*
Krause, Hanns-J. (Autor); 80 Seiten - 04.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Verlag Eugen Ulmer (Herausgeber)
10,90 EUR

Letzte Aktualisierung am 5.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

* Affiliatelink / Werbung