Bettwäsche waschen

In frischgewaschener Bettwäsche schläft es sich immer noch am besten. Aber wie oft sollte man die Bettwäsche wechseln und bei welcher Temperatur darf ich die Bettwäsche waschen? Diese und andere Frage zum Thema Bettwäsche waschen beantwortet dieser Artikel.

Bettwäsche wechseln und waschen – Wie oft?

Die Bettwäsche sollte man normalerweise aller 2 bis 3 Wochen wechseln und waschen. Bei einer Milbenallergie oder wenn man krank ist sollte man die Bettwäsche jede Woche waschen. Auch wenn man nackt schläft oder nachts viel schwitzt ist es besser die Bettbezüge häufiger zu waschen. Schlafen Hund und Katze mit im Bett empfiehlt es sich auch die Bettwäsche jede Woche zu waschen.

Neue Bettwäsche sollte vor der ersten Benutzung erstmal gewaschen werden, sie hat oft einen unangenehmen Geruch da bei der Produktion Chemikalien verwendet werden.

Was ist beim Waschen zu beachten?

Vor allem bei Kleinkinder kann die Wäsche auch mal stärker verschmutzt sein, daher sollte man Flecken vorbehandeln. Kot – und Urinflecken reibt man mit Gallseife ein, lässt sie vor dem Waschen kurz einweichen. Auf Blutflecken gibt man etwas Waschmittel und weicht die Bettwäsche in kaltem Wasser ein.

Die Bett – und Kissenbezüge sollten vor dem Waschen auf links gedreht werden, das schont die Farben und beugt dem Faserabrieb vor. Knöpfe und Reißverschlüsse sollte man schließen, damit sie sich nicht verhaken können.

Die Waschtemperatur ist je nach Material unterschiedlich und sollte auf dem Etikett stehen. Ansonsten gibt es ein paar Richtwerte, im Zweifel lieber eine niedrige Temperatur wählen. Bei niedrigen Temperaturen kann man Hygienespüler* zur Desinfektion hinzugeben.

  • Baumwolle, Biber, Frottee: 60 Grad bei bunter Bettwäsche mit Colorwaschmittel / 95 Grad bei weißer Bettwäsche
  • Mikrofaser: bis 60 Grad mit Feinwaschmittel oder Waschmittel speziell für Mikrofaser*
  • Leinen: 40 Grad im Schonwaschgang mit Feinwaschmittel
  • Seersucker: bis 40 Grad
  • Linon: 60 Grad
  • Satin: bis 40 Grad mit Feinwaschmittel
  • Seide: bis 30 Grad mit Feinwaschmittel oder Waschmittel speziell für Seide*
  • Jersey: bis 40 Grad

Die Waschmaschine sollte nicht zu voll gemacht werden, wenn sie nur gut zur Hälfte gefüllt wird kann sich die Wäsche bewegen und es wird starkes Zerknittern verhindert. Bettwäsche sollte getrennt gewaschen werden, vor allem nicht zusammen mit Jeans oder Handtüchern, da der grobe Stoff die Fasern der Bettwäsche beschädigen kann. Weichspüler sollte man nicht zugeben, dieser verringert die Saugfähigkeit der Bettwäsche.

Bettwäsche richtig trocknen

Ob die Bettwäsche in den Trockner darf, kann man auf dem Pflegeetikett nachlesen. Allgemein kann aber Baumwolle, Leinen und Satin in den Trockner. Empfindliche Materialien sollte man aber am besten an der Luft trocknen lassen. Wenn die Bettwäsche in der Wohnung getrocknet werden muss, sollte man auf gute Belüftung achten sonst kann Schimmel entstehen.

Neue Bettwäsche online kaufen

AmazonBasics - Bettwäsche-Set, Satin - 135 x200 cm / 80 x 80 cm x 1, Quarz-Mauve*
Farbe: Quarz-Mauve; Materialien: 100 % ringgesponnene Baumwolle; Mit einer versteckten, 2,5 cm breiten Leiste mit Reißverschluss
28,25 EUR
Bedsure Bettwäsche 135X200 Mikrofaser 2 teilig - weiß Bettbezug Set mit Marmor Muster, weiche Flauschige Bettbezüge mit Reißverschluss und 1 mal 80x80cm Kissenbezug*
100% Mikrofaser, weich, bügelfrei, atmungsaktiv. Reißverschluss& Eckbändchen; Marmor Muster, andere Muster und Größe sind auch erhältlich
15,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 8.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

* Affiliatelink / Werbung