Gerüche neutralisieren

Gerüche neutralisieren

Schlechte Gerüche in der Wohnung können verschiedene Ursachen haben. Manche Lebensmittel verbreiten beim Kochen einen unangenehmen Geruch, aber auch der Abfluss oder das Sofa können ein Grund sein. Wenn lüften nicht mehr hilft, dann kann man mit verschiedenen Hausmitteln die Gerüche neutralisieren.

Gerüche beim Kochen neutralisieren

Wenn man Kohl kocht, dann bleibt meistens ein muffiger Geruch stundenlang noch in der Wohnung. Das kann man vermindern, indem man einige Walnußkernhälften mitkocht.

Gegen Fischgeruch hilft etwas Ingwer im Kochwasser. Geht der Geruch nach dem Kochen nicht weg, gibt man einen Eßlöffel Essig auf die noch warme Herdplatte. Bei anderen lästigen Gerüchen nach dem Kochen kann man auch etwas Kaffeepulver auf die heiße Herdplatte geben.

Schlechte Gerüche aus dem Teppich und Sofa entfernen

Teppiche und Sofas können mit der Zeit schlechte Gerüche aufnehmen. Damit der Teppich wieder frischer wird, kann man vorm Staubsaugen etwas Waschpulver oder Vanillezucker verstreuen und aufsaugen. Auch ein Staubsaugerdeo* verbreitet einen schönen Duft.

Sofa, Couch und Sessel kann man mit Natron* auffrischen. Man bestreut die Polstermöbel mit etwas Natron und reibt es mit einem feuchten Schwamm leicht ein. Am besten über Nacht einwirken lassen und dann mit einem Staubsauger absaugen.

- Werbung -

Gerüche an den Händen neutralisieren

Nach dem Schneiden von Zwiebeln oder Knoblauch hat man oft einen unangenehmen Geruch an den Händen der mit Seife nicht weggeht. Dann sollte man sich die Hände mit Zahnpasta waschen oder Salz zwischen den Händen verreiben.

Schlechten Geruch in Schuhen neutralisieren

Vor allem im Sommer kann es vorkommen das die Schuhe nicht mehr ganz frisch riechen. Dagegen helfen ein paar Tropfen Teebaumöl oder Zitronenschalen im Schuh. Auch Katzenstreu kann helfen. Etwas davon über Nacht in die Schuhe streuen, dass bindet den Geruch.

Luftreiniger gegen Gerüche

Keine Produkte gefunden.

* Affiliatelink / Werbung