Natron für Haushalt und Küche

Natron

Natron ist ein bekanntes und vielseitiges Hausmittel. Man kann damit z.B. Flecken entfernen, diverse Küchengeräte reinigen, es für die Körperpflege benutzen und es gibt noch viele weitere Verwendungsmöglichkeiten. Außerdem ist es ungiftig und umweltschonend.

Natriumhydrogencarbonat ist der chemische Name für Natron, bekannt ist es auch unter den Begriffen Natriumbicarbonat, Speisesoda oder Backsoda. Außerdem sind bekannte Markennamen Kaiser Natron und Bullrich-Salz.

Natron im Haushalt verwenden

Den Backofen reinigen kann man mit einer Paste aus Natron und Wasser im Verhältnis 1:1. Diese hilft gegen hartnäckige Verkrustungen. Die Paste auf die betroffenen Stellen auftragen und am besten über Nacht einwirken lassen. Anschließend kann man einfach mit einem Schwamm die Reste entfernen und mit klarem Wasser nachwischen.

Mit einer halben Tasse Essig und einem halben Teelöffel Natron kann man den Wasserkocher entkalken. Essig und Natron in den Wasserkocher geben und mit Wasser auffüllen. Einmal aufkochen und dann wegschütten. Danach den Wasserkocher mehrmals mit Leitungswasser gründlich ausspülen.

Natron hilft auch gegen schlechte Gerüche. Eine Schüssel Natron im Kühlschrank neutralisiert unangenehme Gerüche. Wenn der Mülleimer, das Katzenklo oder der Abfluss schlecht riecht, streut man etwas Natron hinein um den Geruch zu entfernen.

- Werbung -

Unangenehmen Geruch aus der Wäsche kann man auch mit Natron entfernen. Dazu 1 EL Natron in 5 Liter Wasser geben und eine Stunde darin einweichen. Danach normal waschen.

Einen verstopften Abfluss kann man mit Natron wieder frei bekommen. Dazu zuerst eine Tasse Natron in den Abfluss schütten und dann 1 Tasse Essig hinterher. Etwa 20 Minuten einwirken lassen und dann mit heißem Wasser nachspülen.

Auch Teppiche können mit Natron wieder aufgefrischt werden. Meistens liegen Teppiche jahrelang in der Wohnung und mit der Zeit nehmen sie viele Gerüche auf. Um die Gerüche zu neutralisieren streut man Natron auf den Teppich und arbeitet es mit einer weichen Bürste ein. Man sollte es ungefähr 24 Stunden einwirken lassen und dann einfach das Pulver absaugen. Am besten vorher an einer unauffälligen Stelle testen, damit es nachher keine böse Überraschung gibt.

Keine Produkte gefunden.

Natron in der Küche verwenden

Damit Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen schneller weich werden, macht man eine Prise Natron ins Kochwasser. Wenn man Kohl kocht kann man etwas Natron ins Wasser tun, damit Blähungen nach dem Essen reduziert werden.

Um Obst und Gemüse besonders gründlich abzuwaschen, nimmt man 1 TL Natron auf 1 Liter Wasser und wäscht es damit ab. Mit Natron wird die Reingungswirkung des Wassers erhöht und es wirkt antibakteriell.

Eier lassen sich leichter schälen wenn man etwas Natron ins Kochwasser gibt. Auch bei grünem Gemüse gibt man eine Messerspitze Natron ins Wasser damit es die Farbe behält.

Tipps für die Gesundheit

Natron kann helfen einen Splitter zu entfernen, besonders bei Kindern die nicht so gut stillhalten ist das eine Möglichkeit. Man streut etwas Natron auf die Stelle mit dem Splitter, gibt etwas Wasser dazu und klebt ein Pflaster drauf. Das Natron sollte ein paar Stunden einwirken, dann ist die Stelle etwas geschwollen und der Splitter sollte hervortreten und sich nun leichter entfernen lassen.

Eine schnelle Hilfe gegen Sodbrennen ist Natron. Es neutralisiert die Magensäure. Dazu 1 TL Natron in einem Glas Wasser auflösen und trinken. Bei anhaltendem Sodbrennen aber in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.

Bei Insektenstichen kann eine Mischung aus Natron und Wasser den Juckreiz lindern. Die beiden Zutaten so vermischen das ein Paste entsteht und diese auf den Stich geben. Nachdem sie trocken ist wieder abwaschen.

Natron zur Körperpflege benutzen

Mit Natron kann man leicht ein Shampoo herstellen. Dazu 2 TL Natron mit Wasser zu einer Paste vermischen und auf die Haare geben. Kurz einwirken lassen und dann mit Wasser ausspülen. Die Haare sind danach schön weich und das Natron entfettet sie. Bei gefärbten Haaren sollte man vorsichtig sein, Natron kann die Haare heller machen.

Zähne aufhellen ist mit Natron möglich. Das Natron sollte mindestens Lebensmittelqualität haben. Man streut eine Messerspitze Natron auf die feuchte Zahnbürste und putzt damit rund 2 Minuten die Zähne. Das kann auch gegen Mundgeruch wirken, da Natron Gerüche neutralisiert.

Ein Basenbad mit Natron macht die Haut schön weich. Dazu gibt man ca. 100 g Natron in die volle Badewanne. Man sollte keine weiteren Badezusätze verwenden und ein Natronbad maximal 2 mal die Woche machen.

Keine Produkte gefunden.

* Affiliatelink / Werbung