Spülmaschine reinigen

Spätestens wenn das Geschirr nicht mehr richtig sauber wird oder die Spülmaschine schlecht riecht, ist es an der Zeit die Spülmaschine zu reinigen. Das sollte man aber auch vorbeugend regelmässig ungefähr alle 3 Monate tun. In der Spülmaschine kommt es zu Kalkablagerungen, die dem Gerät schaden können. Außerdem kann es passieren das Essensreste die Sprüharme oder den Abfluss verstopfen. Mit einfachen Hausmitteln kann man die Spülmaschine problemlos reinigen.

Die Sprüharme und die Dichtungen reinigen

Die Sprüharme nimmt man aus der Spülmaschine heraus um sie zu reinigen. Das geht meist recht einfach mit einer Klick-Verbindung, ansonsten schaut man in der Betriebsanleitung nach. Essensreste oder Kalkablagerungen an den Löchern entfernt man am besten mit einem Zahnstocher. Danach gründlich abspülen und wieder einsetzen.

Die Dichtungsgummis sollte man bei der Reinigung nicht vergessen, dort setzen sich besonders gern Schimmel und Bakterien fest. Besonders in dem unteren Dichtungsgummi sammeln sich Essensreste. Die Dichtungen reinigt man mit einem Tuch und etwas Spülmittel oder Zitronenreiniger. Essigreiniger sollte man nicht nehmen, da er den Gummi beschädigen kann.

Das Sieb und den Abfluss reinigen

Am Boden der Spülmaschine befindet sich ein Sieb und der Abfluss. Das Sieb nimmt man heraus und reinigt es mit einer Bürste und etwas Spülmittel im Waschbecken.

Dann sollte auch der Abfluss überprüft werden. Sind dort Essensreste sollte man diese vorsichtig entfernen, falls mal etwas in der Spülmaschine zu Bruch gegangen ist, könnten sich dort Scherben befinden.

Leerer Reinigungsdurchlauf

Sind alle Einzelteile gesäubert und wieder eingesetzt, sollte man einen Reinigungsdurchlauf ohne Geschirr machen. Dazu nimmt man Natron* und Essigessenz*. Man gibt 2 EL Natron auf den Boden der Spülmaschine und 20 ml Essigessenz in das Pulverfach. Dann startet man einen Spülgang mit möglichst hoher Temperatur. Mit dem Öffnen nach Ende des Spülgangs sollte man etwas warten, damit der Essiggeruch sich nicht in der Küche ausbreitet.

Spülmaschine pflegen

Um die Spülmaschine vorbeugend gegen Kalk zu schützen, kann man auch ab und zu entsaftete Zitronenschalen beim normalen Spülgang mit in den Besteckkorb tun. Das schützt gegen Rostflecken am Besteck und die Spülmaschine riecht gut.

Grobe Essensreste sollte man vom Geschirr entfernen und die Spülmaschine richtig einräumen damit alles sauber wird. Schmutzige Töpfe gehören in den unteren Bereich, da dort der Wasserdruck stärker ist. Gläser und empfindliches Geschirr räumt man in den oberen Bereich. Darauf achten das die Öffnungen des Geschirrs immer nach unten zeigen.

Man sollte darauf achten keine Gegenstände mit Roststellen in die Spülmaschine zu geben, sonst kann Flugrost entstehen. Flugrost auf dem Besteck kann man leicht entfernen, indem man das Besteck über Nacht in Cola einlegt.

* Affiliatelink / Werbung