Wasserkocher entkalken

Wasserkocher entkalken

Wenn sich im Wasserkocher eine weiße Kruste gebildet hat, ist es höchste Zeit ihn zu entkalken. Es sieht nicht schön aus und wirkt sich auch auf den Geschmack aus. Außerdem verbraucht ein stark verkalkter Wasserkocher mehr Energie um das Wasser aufzukochen. Um starke Kalkablagerungen vorzubeugen sollte man kein Wasser im Wasserkocher stehen lassen, sondern immer das ganze Wasser verbrauchen oder den Rest wegschütten.

Wasserkocher entkalken mit Essigessenz

Mit Essigessenz* kann man den Wasserkocher ganz leicht entkalken. Dazu den Wasserkocher mit Wasser füllen und einen guten Schuss Essigessenz dazugeben. Das Ganze aufkochen und danach 30 Minuten einwirken lassen. Man sollte dabei möglichst das Fenster öffnen und nicht direkt daneben stehen bleiben. Essigdämpfe riechen streng und können die Augen und Schleimhäute reizen. Anschließend denn Wasserkocher mehrmals mit Wasser ausspülen, sonst bleibt ein unangenehmer Essiggeschmack.

Entkalken mit Zitronensäure

Auch mit Zitronensäure kann man den Wasserkocher entkalken. Allerdings sollte man diese nicht aufkochen. Man gibt 1 EL Zitronensäurepulver* auf einen halben Liter Wasser und lässt die Mischung ca. 45 Minuten im Wasserkocher einwirken. Anschließend mehrmals mit kaltem Wasser ausspülen.
Man kann auch eine Zitrone zum Entkalken verwenden. Diese wird halbiert und man reibt die Innenwände des Wasserkocher damit ein. Dabei sollte man ordentlich aufdrücken damit sich Zitronensaft am Boden sammelt. Den Wasserkocher dann mit Wasser auffüllen und das Ganze ungefähr eine Stunde ohne erhitzen stehen lassen. Das Zitronenwasser wird dann weggeschüttet und den Wasserkocher spült man gründlich mit klarem Wasser aus.

Wasserkocher mit Backpulver entkalken

Den Wasserkocher ungefähr bis zur Hälfte mit Wasser füllen und ein Päckchen Backpulver dazugeben. Man sollte nicht soviel Wasser verwenden, da die Mischung mit dem Backpulver ordentlich sprudelt. Dann den Wasserkocher anschalten, die Mischung aufkochen und stehen lassen. Nach ca. einer Stunde die Flüssigkeit wegschütten und den Wasserkocher gründlich ausspülen.

Cola gegen Kalk im Wasserkocher

Auch Cola kann man zum Entkalken des Wasserkochers verwenden. Einfach einen halben Liter Cola in den Wasserkocher gießen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen sollte sich der Kalk gelöst haben und man kann die Cola weggießen. Anschließend mit Wasser aufkochen und gründlich ausspülen.

Wasserkocher entkalken mit Aspirin oder Gebissreiniger

Auch diese Mittel können helfen den Wasserkocher zu entkalken. Dazu den Wasserkocher mit Wasser befüllen und eine Tablette reinwerfen. Man wartet bis die Tablette sich aufgelöst hat und kocht dann das Wasser auf. Danach noch 30 Minuten einwirken lassen und mit klarem Wasser gründlich ausspülen.

Wie oft den Wasserkocher entkalken?

Den Wasserkocher sollte man regelmäßig entkalken. Wie oft das nötig ist hängt von der Häufigkeit der Benutzung und der Wasserhärte ab. Bei hartem Wasser kann es nötig sein den Wasserkocher alle 4 Wochen zu entkalken.

Entkalker online kaufen

Letzte Aktualisierung am 24.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

* Affiliatelink / Werbung